SCHWIMMEN


Abteilungsleitung: Rolf Hüttemann
Tel. 0 54 81 / 3 04 98 48 Sport- und Gesundheitszentrum
r.huettemann@tvlengerich.de

 

Für die Abteilung Schwimmen wird ein Sonderbeitrag erhoben.

Freibadsaison ab 01. Juni bis zu den Sommerferien
17:00 bis 18:30 Uhr für alle Gruppen
Sommerferien: kein Training
Das Hallenbad öffnet wieder ab 01. September
(Gruppen starten dann wieder zu den gewohnten Zeiten)

 

SCHWIMMKURSE

Die Anmeldephase zu den Schwimmkursen startet am Montag, 22. August:
montags von 8.00 – 13.00 Uhr und mittwochs von 13.00 – 19.00 Uhr
Die Anmeldung muss schriftlich und verbindlich im Sport- und Gesundheitszentrum abgegeben werden.
Die Kurse starten am Montag, den 05. September

 

Die Schwimmabteilung des TV Lengerich

 Nr. 45 Wassergymnastik

Mo. 18.45 – 19.30 Lernschwimmbecken Hallenbad

Nr. 46 Eltern-Kinder-Schwimmen
Manuela Brockmeyer
tvl.manuela@gmx.de
Voraussetzungen:Für Säuglinge ab 3 Monaten und kleine Kinder.Die aktive Mitgliedschaft eines Elternteils ist erforderlich.>>08:15 bis 12.00 Uhr<< Schwimmhalle der Heilpädagog.Schule in der WidumStart der Gruppen: 24. Oktober 2015

Nr.48 Aqua-Fitness:  Einstieg jederzeit möglich!!Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen!

Di. 19.45 – 20.30 Hallenbad Bahn 4+5
Di. 20.30 – 21.15 Hallenbad Bahn 4+5

Nr.49 Seniorenschwimmen

Di. 20.00 bis 21.00 Uhr Hallenbad

Nr.47 Bronze/Silber/Gold >>  Hallenbad
Mo. 16.00 bis 18.30 Uhr, versch. GruppenHinführung zum Wettkampfschwimmen>> HallenbadMo. 18.00 bis 19.30 Uhr

____________________________________________________________

Immer montags im Hallenbad Lengerich

Die Ziele und Voraussetzungen für die Kurse sind wie folgt:

W a s s e r g e w ö h n u n g

-NEU: mit einem Elternteil im Wasser

-Mindestalter 4 Jahre

-Keine Schwimmbrille

-Gewöhnung an die Dichte des Wassers(die v.a. im Bereich des    Brustkorbes zu spüren ist)

-Gewöhnung an den Wasserwiderstand bei der Fortbewegung

-Gewöhnung an den Auftrieb (der Körper wird im Wasser leichter)

Durch die Verlagerung von bekannten Bewegungsabläufen ins Wasser sollen die Wasserreize neutralisiert werden. Durch Spielen oder spielerische Bewegungen wird von unangenehmen Empfindungen abgelenkt was dazu beiträgt, dass sich die Kinder an die Reize im Wasser gewöhnen.

Folgende Inhalte sind in der Wassergewöhnung enthalten:

-Ins Wasser eintreten/einsteigen

-Durchs Wasser gehen/laufen/hüpfen

-Spielen mit dem Wasser/mit dem Körper im Wasser/mit dem Partner/mit Materialien

-Atemanhalten

-Gesicht nass machen und Gesicht ins Wasser legen

-Im und ins Wasser springen

Nach der Wassergewöhnung, also die Gewöhnung an die Wasserreize, steht die Wasserbewältigung an. Die Kinder sollen lernen, die Eigengschaften des Wassers zu nutzen.

Die Teilziele der W a s s e r b e w ä l t i g u n g sind hier:

-Tauchen/Untertauchen und springen ins Wasser

-Auftreiben und Schweben

-Gleiten in Bauch- und Rückenlage

-Aus- und Einatmen

-Aktives Fortbewegen

Hierzu sind wasserangepasste Bewegungen nötig, die auf den Erfahrungen der Wassergewöhnung aufbauen und die Grundsteine zum Schwimmen bilden.

Das Mindestalter liegt bei der Wasserbewältigung ebenfalls bei 4 Jahren und auch hier sollte auf eine Schwimmbrille verzichtet werden.

T i e f e n w a s s e r g e w ö h n u n g

Voraussetzung: Wassersicherheit (Kind kann mit Hilfsmittel schwimmen)

Ziel des Kurses ist es, die Kinder an die Fortbewegung im Tiefwasser zu gewöhnen. Der Kurs beginnt im kleinen Becken, um zuvor erlernte Grundlagen zu festigen. Sobald die Kinder in der Lage sind, sich ohne Hilfsmittel im Wasser fortzubewegen, erfolgt der Übergang ins Tiefwasser. Außerdem wird an der Schwimmtechnik gearbeitet. Dieser Kurs wird so lange belegt, bis das Kind das Seepferdchen-Abzeichen erlangt.

S e e p f e r d c h e n   F e s t i g u n g

-für alle Kinder, die das Seepferdchen-Abzeichen schon haben

Ziel: Weitere Sicherheit erlangen & längere Strecken schwimmen können

!!! Seepferdchen – heißt nicht- schwimmen können !!!