Home » News » Presseschau

Aktuelle Artikel


23.09.2022 - Deutsche Seniorenmeisterschaften in Erdingen

Friedhelm Schäperklaus startete am vergangenen Sonntag bei den Deutschen Leichtathletik-Seniorenmeisterschaften im bayerischen Erding. Für den Sperrwerfer des TV Lengerich sollte es der Höhepunkt der diesjährigen Freiluftsaison werden, hatte er die Qualifikationsnorm in seiner Altersklasse M75 doch noch rechtzeitig vor Meldeschluss mit einer Weite von 28,09 m erfüllt. Leider litt die Veranstaltung unter den miserablen Wetterbedingungen. Anhaltender Regen und kühle Temperaturen ließen an diesem Tag keine Höchstleistungen zu.  Nach 24,51 m und zwei ungültigen Versuchen steigerte sich Schäperklaus auf dem rutschigen Belag im vierten Durchgang noch auf 25,75 m, die ihm am Ende den 7. Platz einbrachten.     


Uwe Hackmann - TV Lengerich

Im Bild: Judith Hart
Im Bild: Judith Hart

19.09.2022 - 45. Ländervergleichskampf U16

Judith Hart vom TV Lengerich durfte sich zusammen mit drei weiteren Athleten aus dem Kreis Steinfurt über die Einladung des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) zur Teilnahme am  45. Ländervergleichskampf der Jugend U16 gegen die Niederlande am  3. September im Stadion Hohenhorst in Recklinghausen freuen. Nominiert wurde Judith im Speerwurf, nachdem sie in der laufenden Wettkampfsaison in ihrer stärksten Disziplin bereits den Titel bei den  Münsterlandmeisterschaften mit 31,35 m sowie die Vizewestfalenmeisterschaft mit 32,97 m gewonnen hatte. Zuletzt durfte vom TV Lengerich Flora Koser im Jahre 2013 am Vergleichskampf teilnehmen.

Die Athleten trafen sich bereits am Vortag im Sportzentrum Kaiserau, um ihre Teammitglieder kennenzulernen und mit den Landestrainern ein leichtes Abschlusstraining zu absolvieren. Am nächsten Morgen fuhren sie mit dem Reisebus nach Recklinghausen, wo sie auf die Freunde aus den Niederlanden trafen und beide Teams zu den Nationalhymnen ins Stadion einliefen.

Angetreten im roten Trikot des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen hatte Judith im Wettkampf nach einer sehr kurzen Einwurfphase zunächst Mühe, ihren Rhythmus zu finden. Doch sie verstand es, die Ratschläge von Landesspeerwurftrainer Thomas Stienemeier gut umzusetzen. Im vorletzen von sechs Versuchen steigerte sie sich auf 31,67 m und blieb dabei nur einen guten Meter unter ihrer persönlichen Bestweite. Mit dieser Leistung konnte sie den beiden holländischen Werferinnen, deren Speere  jenseits der 40 m-Marke landeten, zwar nicht gefährlich werden, durfte aber dennoch zufrieden sein.  Denn als beste der drei deutschen Teilnehmerinnen steuerte sie wichtige Punkte zum Gesamtergebnis der Westfalenauswahl bei.

In der Endabrechnung hatten die „Oranje-Hemden“ allerdings mit 188 zu 119 Zählern auch in diesem Jahr die Nase beim freundschaftlichen Kräftemessen wieder einmal deutlich vorn. Nun muss der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen ein weiteres Jahr warten, um sich nach dem bislang einzigen Erfolg im Jahre 2004 dann vielleicht auch mal wieder in die Siegerliste des traditionellen Vergleichskampf, der erstmals 1973 in Amsterdam ausgerichtet wurde, eintragen zu dürfen.

Für Judith war es ein emotionaler Abschluss ihrer bisher erfolgreichsten Saison. Nach der Siegerehrung und dem Abschlussfoto ging es wieder auf die Heimreise mit viel neuer Wettkampferfahrung und wertvollen Tipps für das Heimtraining im Gepäck.  

Uwe Hackmann - TV Lengerich

V.v.l.: Johanna Effing, Milou Menzel, Amelie Apfel, Jules-Katinka Bolz
H.v.l.: Jakub Zubiak, Jamie Jarju, Emilie Sage, Jill Haudek
V.v.l.: Johanna Effing, Milou Menzel, Amelie Apfel, Jules-Katinka Bolz
H.v.l.: Jakub Zubiak, Jamie Jarju, Emilie Sage, Jill Haudek

14.09.2022 - Kreismehrkampf in Rheine

Am vergangenen Wochenende standen für die Lengericher Leichtathleten mit den Mehrkampfmeisterschaften die letzten Kreismeisterschaften der Freiluft-Saison auf dem Programm. 12 Sportlerinnen und Sportler des TVL konkurrierten mit um die Podestplätze im Rheiner Stadion und freuten sich am Ende über einen Kreismeistertitel, drei Vizekreismeisterschaften und einen dritten Podestplatz. Vor allem im Schlagballwurf präsentierten sich die TVL-Athletinnen stark.

Jill Haudek präsentierte sich zum Ende der Saison in Top-Form und entschied den Dreikampf in der AK W11 für sich. Mit 7,81 Sekunden über die 50 Meter, 34,50 Meter im Schlagballwurf und 4,29 Meter im Weitsprung stellte sie gleich drei neue Bestleistungen auf und verbesserte sich im Weitsprung mit ihrem ersten Sprung über die vier Meter gleich um mehr als 30 Zentimeter. Emily Sage konnte im gleichen Wettbewerb im Schlagballwurf mit 24 Metern überzeugen und verbuchte insgesamt den fünften Platz für sich.

Im Vierkampf derselben Altersklasse sicherte sich Jamie Jarju einen hervorragenden dritten Platz. Ihre Vereinskollegin Milou Menzel belegte den achten Platz. Im Schlagballwurf warfen beide Athletinnen mit 29,50 Metern die beste Weite in ihrer Konkurrenz. Für Milou bedeutete diese eine neue Bestleistung. Jamie finishte über die 50 Meter in einer neuen Bestzeit von 8,42 Sekunden und sprang im Hochsprung erstmalig über die 1,16 Meter.

Luca Haupt wurde im Dreikampf der AK M14 Vizemeister. Mit 13,83 Sekunden über die 100 Meter, 4,03 Meter im Weitsprung und 7,75 Meter im Kugelstoßen musste er sich nur seinem Kontrahenten des TuS Germania Horstmar geschlagen geben.

Auch Timo Haupt sicherte sich in seinem ersten Fünfkampf in der männlichen Jugend U18 die Vizemeisterschaft. Mit zwei neuen Bestleistungen von 13,11 Sekunden über 100 Meter und 1,73 Meter im Hochsprung sowie 5,29 Meter im Weitsprung, 7,90 Meter beim Kugelstoßen und 60,42 Sekunden in seinem ersten 400-Meter-Lauf wusste Timo zu überzeugen.

In der AK M13 belegte Jakub Zubiak im Vierkampf den zweiten Platz und finishte über die 75-Meter erstmalig in 11,11 Sekunden.

Die Plätze vier und sechs belegten Kiana Sage und Nora Effing im Dreikampf der weiblichen Jugend U18. Mit 7,19 Meter und 7,28 Meter stellten sowohl Kiana als auch Nora zwei Bestleistungen im Kugelstoßen auf.

In der Altersklasse W10 gingen Johanna Effing und Amelie Apfel im Dreikampf an den Start. Mit einer Bestleistung von 23,50 Meter im Schlagballwurf wurde Johanna insgesamt vierte. Amelie beendete ihren ersten Wettkampf mit Platz neun.

Hackmann - TV Lengerich

H.v.l: Jill Haudek, Holly Bolz, Lena Ewerlin, Luna-Marie Bolz, Milou Menzel, Milla Menzel
V.v.l.: Lisa Wibbeler, Jamie Jarju, Johanna Effing, Pia Litterscheid, Laliya Jarju, Hannah Wibbeler, Carla Drögsler
H.v.l: Jill Haudek, Holly Bolz, Lena Ewerlin, Luna-Marie Bolz, Milou Menzel, Milla Menzel
V.v.l.: Lisa Wibbeler, Jamie Jarju, Johanna Effing, Pia Litterscheid, Laliya Jarju, Hannah Wibbeler, Carla Drögsler

07.09.2022 - Sportfest des TV Hohne

Am vergangenen Samstag nahmen 19 Leichtathletinnen und Leichtathleten des TV Lengerich am Schülersportfest im Stadion in Hohne teil. Die WN berichteten bereits über die Veranstaltung, die jedes Jahr besonders für die kleinsten Sportlerinnen und Sportler eine hervorragende Möglichkeit bietet, auf spielerische Art und Weise die Leichtathletik zu erkunden.

Bei strahlendem Sonnenschein wetteiferten Jill Haudek, Jamie und Laliya Jarju sowie Milou Menzel in der Altersklasse W11 um die Treppchenplätze. Jill konnte für sich mit einer Zeit von 8,0 Sekunden über die 50 Meter, einer Weite von 30,5 Meter im Schlagballwurf und einer neuen persönlichen Bestleistung von 3,96 Meter im Weitsprung gleich drei Siege verbuchen. Jamie ersprang sich im Hochsprung mit 1,15 Meter den ersten Platz. Mit 8,5 Sekunden über die 50 Meter, 3,50 Meter im Weitsprung, 30,5 Meter im Schlagballwurf und 3:40,8 Minuten über die 800 Meter sicherte sie sich jeweils den zweiten Platz. Gleich zwei dritte Ränge erreichte Laliya mit 8,6 Sekunden über die 50 Meter und 1,00 Metern im Hochsprung. Milou erkämpfte sich in einer guten Zeit von 3:36,6 Minuten über die 800 Meter Platz eins.

Johanna Effing, Hannah Wibbeler und Pia Litterscheid stellten sich der Konkurrenz in der Altersklasse W10. Johanna siegte mit einer tollen übersprungenen Höhe von 0,90 Metern im Hochsprung. Mit 19,50 Metern im Schlagballwurf sicherte sie sich Platz drei. Hannah wurde mit hervorragenden 19,50 Metern im Schlagballwurf zweite. In ihrem ersten Wettkampf stellte Pia ihre Ausdauer unter Beweis und lief in 3:42,4 Minuten über die 800 Meter auf Platz fünf.

Auch Luna-Marie Bolz (W9) sowie Carla Drögsler, Lena Ewerling und Lisa Wibbeler (alle W8) schnupperten in Hohne zum ersten Mal Wettkampfluft. Luna sicherte sich mit 15,50 Metern im Schlagballwurf den Sieg. Ausgezeichnete 3,14 Meter im Weitsprung und 8,9 Sekunden über die 50 Meter bedeuteten Rang zwei und mit 3:31,1 Minuten über die 800 Meter belegte sie den dritten Platz. Carla zeigte mit 13 Metern im Schlagballwurf und 2,61 im Weitsprung eine gute Leistung und belegte jeweils den vierten Rang. Nach 3:55,8 Minuten überquerte Lena im 800 Meter-Lauf die Ziellinie und durfte sich mit ihrer Zeit über Platz vier freuen. Mit 10,50 Metern belegte Lisa im Schlagballwurf einen tollen sechsten Platz.

Gleich zwei Mannschaften des TV Lengerich nahmen am Kita-Cup teil, einem Wettkampf, der mit spielerischen Abwandlungen der leichtathletischen Disziplinen alle Kinder unter acht Jahren an die Sportart heranführte. Marlene Klinker, Kalle Niemeyer, Milla Menzel und Marleen Kleene zeigten eine hervorragende Mannschaftsleistung und belegten den vierten Platz. Ole Niemeyer, Holly Bolz, Ilva Emmerich und Luisa Kleene stellten ebenfalls ihr Können in den verschiedenen Disziplinen unter Beweis und sicherten sich den fünften Platz.

Am Ende des erfolgreichen Tages nahmen die Sportlerinnen und Sportler während der Siegerehrung glücklich ihre Urkunden entgegen und freuen sich nun auf ihren nächsten Wettkampf.

Hackmann - TV Lengerich

07.09.2022 - Sportfest in Hagen

Mit Luca und Timo Haupt sowie Jakub Zubiak waren am Samstag drei Athleten vom TV Lengerich beim 8. Herbst-Meeting des TSV Hagen 1860 gemeldet. Jeweils zweite Plätze belegte Luca Haupt im Weitsprung und über 100 m der Jugend M14. Im Weitsprung gelang ihm erstmals ein Satz auf 4,43 m. Für die 100m benötigte er 13,42 sec., so dass ihm in einem engen Rennen am Ende nur 8/100 zum Sieg fehlten. Im Hochsprung wurde er mit 1,25 m Dritter. 

Timo Haupt übersprang im Hochsprung der männlichen Jugend U18 1,65 m im ersten Versuch. Anschließend versuchte er sich 

drei Mal an der persönlichen Rekordhöhe von 1,70 m, riss die Latte aber jeweils knapp, so dass er mit dem zweiten Platz zufrieden sein musste. Dieses Resultat gelang ihm auch beim Weitsprung mit einer Weite von 5,25 m.

Jakub Zubiak steigerte seine Bestmarke im Kugelstoßen der Jugend M13 um fast eineinhalb Meter auf 9,04 m, die ihm den 2. Platz einbrachte. Während er auch im Hochsprung mit 1,40 m Zweiter wurde, musste er sich im Weitsprung mit 3,76 m und Platz 4 begnügen.

Hackmann - TV Lengerich

31.08.2022 - Leichtathletik / Horstmar - Lingen - Soest