Home » News » Presseschau

Aktuelle Artikel:


Von links: Jenna Haudek, Finn Haudek, Jakub Zubiak und Timo Haupt
Von links: Jenna Haudek, Finn Haudek, Jakub Zubiak und Timo Haupt

30.01.2024 - Leichtathletik - Westfälische Hallenmeisterschaften II und III in Dortmund

Große Freude herrschte am Wochenende beim TV Lengerich. Jenna und Finn Haudek, Jakub Zubiak sowie Timo Haupt hatten sich für die Westfalenmeisterschaften II und III am Samstag und Sonntag in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle qualifiziert und fuhren mit Gold und Bronze sowie weiteren persönlichen Bestleistungen eine tolle Ausbeute ein.

Für das Highlight sorgte Finn Haudek, der im Hochsprung der männlichen Jugend U20 Westfalenmeister wurde. Eingestiegen in den Wettkampf bei einer Höhe von 1,74 m brachte ihm bereits ein Sprung über 1,78 m im zweiten Versuch überraschend den Titel ein. Nachdem er in der vergangenen Freiluftsaison mehrere Monate pausiert und nicht am Wettkampfgeschehen teilgenommen hatte, konnte er zwar noch nicht an seine Bestleistungen anknüpfen, aber dennoch die guten Eindrücke aus dem bisherigen Wintertraining mehr als bestätigen.  

Einen tollen Wettkampf im Hochsprung der Jugend U15 lieferte auch Jakub Zubiak ab, der sich gegen starke Konkurrenz behaupten musste. Nachdem sich fünf Teilnehmer vergeblich bei 1,61 m versucht hatten und ausgeschieden waren, meisterte er die Höhe gleich im ersten Versuch und holte sich die Bronzemedaille. Mit dieser Leistung blieb er nur zwei Zentimeter unter seiner bisherigen Bestmarke. An der anschließenden Höhe von 1,65 m scheiterte er an diesem Tag nur denkbar knapp. Über 60 m Hürden qualifizierte sich Jakub mit neuer Bestzeit von 9,94 sec. für die Finalläufe. Dort steigerte er sich um eine weitere Zehntelsekunde auf 9,84 sec. und belegte den 11. Platz. Auch beim Sprint über 300 m verbesserte er sich auf 43,77 sec. und wurde Fünfzehnter. Für den Endkampf der besten Acht langte es für ihn leider nicht im Weitsprung mit 5,06 m (9. Platz) und im Kugelstoßen mit 9,67 m (10. Platz).

Glücklich zeigte sich auch Jenna Haudek, die sich im dritten von sechs Vorläufen über 200 m der weiblichen Jugend U18 in neuer persönlicher Bestzeit von 28,08 sec. als Zweitschnellste die Teilnahme an den Finalläufen sicherte. Dort ließen ein wenig die Kräfte nach, so dass sie mit einer Zeit von 28,59 sec. im Endklassement den 11. Platz erreichte. Darüber hinaus wusste Jenna auch über 60 m Hürden zu überzeugen. Bereits im Vorlauf verbesserte sie sich auf 9,37 sec., ehe sie im anschließenden Finale ihre Leistung nochmals bestätigen konnte und mit einer Zeit von 9,39 sec. ausgezeichnete Siebte von sechzehn Starterinnen wurde.

Timo Haupt war für den Weitsprung der männlichen Jugend U20 gemeldet. Mit einer Weite von 5,35 m verpasste er leider den Endkampf und wurde Neunter.


Uwe Hackmann - TV Lengerich

23.01.2024 - Leichtathletik - Artikel zu den Westfälischen Hallenmeisterschaften Teil I in Dortmund

Am vergangenen Sonntag richtete der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle den ersten Teil der Hallenmeisterschaften aus. Für den Sprint über 60 m der Jugend U18 hatten sich mit Jenna Haudek und Luca Haupt auch zwei Athleten vom TV Lengerich qualifiziert, die beide an ihre bisherigen Bestleistungen anknüpfen konnten.

Jenna Haudek startete gleich im ersten von vier Vorläufen. Mit einer Zeit von 8,37 sec. kam sie bis auf eine Hundertstel Sekunde an ihre persönliche Bestleistung heran und qualifizierte sich als Fünftschnellste noch für die Finalläufe der besten sechzehn. Dort blieb sie mit 8,41 sec. nur knapp hinter ihrer Vorlaufzeit und belegte im Gesamtklassement schließlich den 16. Platz. Luca Haupt lief im zweiten von ebenfalls vier Vorläufen einen neuen Hausrekord. Er verbesserte seine bisherige Bestzeit um sechs Hundertstel Sekunden auf 8,15 sec. Zwar verpasste er das Finale, dennoch durfte er mit seiner Leistung mehr als zufrieden sein.

 Die Westfalenmeisterschaften II und III finden am kommenden Wochenende an gleicher Wettkampfstätte statt. Auch dort wollen sich die TVLer um Jenna und Finn Haudek, Jakub Zubiak sowie Timo Haupt innerhalb der westfälischen Konkurrenz behaupten.

Uwe Hackmann - TV Lengerich

06.01.2024 - Leichtathletik - Indoor Jump'n'Run Dortmund