Home » News » Presseschau

Aktuelle Artikel


18.05.2022 - Kreismeisterschaften in Rheine / Jens-Heinrichs-Gedächtnissportfest in Olfen

Für die Leichtathleten des TV Lengerich nimmt die Wettkampfsaison Fahrt auf. Mit den Einzelmeisterschaften (Teil 1) fanden am vergangenen Samstag die nächsten Kreismeisterschaften im Jahnstadion Rheine statt. Die jüngeren Aktiven traten parallel hierzu beim Jens-Heinrichs-Gedächtnissportfest in Olfen an.

Einen tollen Erfolg feierte Jenna Haudek, die in der Jugend W14 erstmals über 100 m an den Start ging und mit klarem Vorsprung in 13,57 sec. souverän Kreismeisterin wurde. Bronze gewann sie im Hochsprung mit 1,35 m.  Im Weitsprung verfehlte sie die Medaillenränge hingegen hauchdünn um einen Zentimeter und wurde mit passablen  4,44 m Vierte.

Beiden Frauen gelang Flora Helene Koser und Lilli Teckenbrock ein erfolgreiches Saisondebüt. Flora Helene gewann die Titel über 100 m in 12,93 sec. und über 100 m Hürden in 15,05 sec.. Im Weitsprung zeigte sie nach einem ersten vielversprechenden, aber ungültigen Versuch eine konstante Leistung, die ihr mit 5,19 m den vierten Platz einbrachte. Auch Lilli präsentierte sich im Weitsprung stabil.  Nur um drei Zentimeter geschlagen brachte  ihr ein Satz auf 5,28 m am Ende die Vizemeisterschaft ein. Silber gewann sie auch über  100 m in 13,28 sec..

Finn Haudek holte sich mit übersprungenen 1,75 m erwartungsgemäß den Titel im Hochsprung der männlichen Jugend U18, musste den Wettkampf aber bei  1,81 m aufgrund muskulärer Probleme nach insgesamt nur drei Sprüngen vorzeitig beenden. Im 100 m-Lauf kam er in 12,60 sec. als Fünfter ins Ziel.

Einen tollen Wettkampf lieferte Pippa Alexandra Hülsmeier (Jugend W 15), die mit ausgezeichneten 4,53 m im Weitsprung und 36,0 m im Ballwurf und neuen persönlichen Bestleistungen aufhorchen ließ und jeweils Vizemeisterin wurde.  Über 100 m wurde sie in 14,33 sec. Fünfte.

Timo Haupt übersprang im Hochsprung erstmals 1,66 m und belegte den 2. Platz. Bronze sicherte er sich im Weitsprung, wo ihm ein Satz über 5,22 m gelang. 

Luca Haupt (Jugend M14) gewann zwei Mal Silber. Im 100 m sprintete er nach 13,23 sec. ins Ziel und im Hochsprung überquerte er die Latte bei 1,30 m. Im Weitsprung wurde er mit neuer Bestleistung von 4,35 m Fünfter.

Giulia-Felie Seyffahrt sicherte sich im Weitsprung der weiblichen Jugend U18 mit 3,93 m den 3. Platz.

 

In Olfen zeigten Jamie und Laliya Jarju, Milou Maria Menzel und Emilie Sage im Schlagballwurf der Altersklasse Kinder W11 eine starke Mannschaftsleistung. In einem 21-köpfigen Teilnehmerfeld verbesserte Emilie Sage ihre persönliche Bestleistung gleich um 7,5 m auf 29 m, mit der sie einen tollen 4. Platz belegte. Nur einen Meter dahinter sicherte sich Jamie Jarju mit 28 m den  5. Platz. Milou Maria Wenzel wurde mit 22,50 m Siebte und Laliya Jarju bei ihrer ersten Wettkampfteilnahme mit 21 m Zehnte.


Im Weitsprung feierte Jamie mit starken 3,70 m unter 28 Teilnehmerinnen einen ausgezeichneten 5. Platz. Emilie steigerte ihre Bestmarke um 40 cm auf 3,63 m und wurde mit dem  8. Platz belohnt.

Im 50 m-Sprint gewann Jamie ihren Zeitlauf in guten 8,44 sec. und belegte unter 31 Starterinnen den 9. Platz.

Auch Jules-Katinka Bolz feierte als jüngste TVL-Starterin ihr Wettkampfdebüt. Über 50 m der Altersklasse Kinder W8 gewann auch sie ihren Zeitlauf in 10,15 sec., die ihr in der Gesamtwertung einen guten 7. Platz einbrachten. Im Schlagballwurf wurde sie mit 11,0 m ebenfalls Siebte und im Weitsprung mit 2,59 m Zehnte.

Zwei Podestplätze sicherte sich Jakub Zubiak (Jugend M13). Er siegte im Hochsprung mit übersprungenen 1,36 m und wurde mit 3,80 m im Weitsprung Dritter.

Weitere Ergebnisse:

Timo Haupt 100 m 13,39 sec. 9. Platz; Giulia-Felie Seyffahrt 100 m 15,19 sec. 6. Platz; Laliya Jarju Weit  3,43 m 13. Platz,, 50 m 8,86 sec. 23. Platz; Milou Maria Menzel Weit 3,02 m 23. Platz; Emilie Sage 50 m 8,82 sec. 21. Platz; Jakub Zubiak 75 m 11,71 sec.

 

Uwe Hackmann - TV Lengerich

 

Foto: Uwe Hackmann
Foto: Uwe Hackmann

11.05.2022 - Hindernis-, Wurf- und Stoßmeisterschaften in Rheine

Gut aus den Startlöchern kamen die Leichtathleten des TV Lengerich, die am vergangenen Sonntag bei besten äußeren Bedingungen die Freiluftsaison bei den Hindernis-, Wurf- und Stoßmeisterschaften des Leichtathletikkreises Steinfurt/Tecklenburg im Jahnstadion Rheine eröffneten. Angereist mit einem  altersgemischten Team aus erfahrenen Werfern, aber auch jüngeren Athleten, die sich zum ersten Mal an einem technischen Wettkampfgerät versuchten oder sich in einer höheren Altersklasse mit einem schwereren Gerät zurechtfinden mussten, stand am Ende eine erfolgreiche Bilanz mit insgesamt 19 Podestplätzen, darunter sieben Kreismeistertiteln und einem neuen Kreisrekord zu Buche.



Eine tolle Vorstellung lieferten Judith Hart und Pippa Alexandra Hülsmeier im Sperrwurf der Jugend W15 ab. Judith steigerte sich im Vergleich zum Vorjahr um vier Meter auf 30,33 m und sicherte sich den Kreismeistertitel. Mit dieser Weite führt sie aktuell die westfälische Bestenliste an. Pippa hat erst vor kurzem anlässlich eines Schulwettkampfes mit dem Sperrwurf begonnen und gewann nun bei ihrer ersten Meisterschaft mit einer respektablen Weite von 26,05 m auf Anhieb die Vizemeisterschaft. Im Kugelstoßen belegte Judith mit neuer Bestleistung von  7,42 m ebenfalls den 2. Platz.

Jakub Zubiak sicherte sich jeweils zweite Plätze im Diskuswurf der Jugend M13 mit 19,86 m und im Kugelstoßen mit 7,57 m. Zweimal Bronze holte Luca Haupt (Jugend M14), der im Sperrwurf 23,90 m und im Kugelstoßen 7,94 m erzielte.

Finn Haudek wurde mit 34,50 m Dritter im Sperrwurf der männlichen Jugend U18. Im Diskuswurf erreichte er mit neuer Bestweite von 24,94 m den vierten Platz.

Kiana Sage, Giulia-Felie Seyffahrt und Nora Effing lieferten sich vereinsinterne Duelle im Sperrwurf und im Kugelstoßen der weiblichen Jugend U18. Kiana gelang im Sperrwurf mit 23,78 m und Platz 3 ebenfalls der Sprung auf´s Treppchen. Nora erzielte 16,95 m (7. Platz) und Giulia-Felie 16,08 m (8. Platz). Im Kugelstoßen steigerte sich Giulia-Felie um über einen Meter auf 7,64 m (4. Platz). Kiana erreichte 6,94 m (5. Platz) und Nora 6,28 m (6. Platz).  

Timo Haupt (männliche Jugend U18) wurde im Kugelstoßen mit  8,10 m Fünfter sowie im Sperrwurf mit 21,69 m und Diskuswurf mit 18,00 m jeweils Sechster.

Bei den Frauen zeigte Jana Altevogt ihre Vielseitigkeit in den Wurf- und Stoßdisziplinen. Im Sperrwurf kam sie mit 31,89 m nah an ihre Bestmarke heran und gewann Silber. Auch im Diskuswurf (25,36 m) und im Kugelstoßen (9,56 m) errang sie jeweils dritte Plätze. 

Katja Hart lieferte sich in der Altersklasse W50 spannende Wettkämpfe mit Dörte Lange vom TV Jahn Rheine. Den Wettkampf im Kugelstoßen gewann Katja mit einer im letzten Versuch erzielten Weite von 10,09 m. Damit übertraf sie in dieser Altersklasse kreisweit erstmals die 10 m-Marke und verbesserte ihren eigenen Kreisrekord aus dem Vorjahr um 13 cm. Beim Diskuswurf musste sie sich mit 21,77 m nur um 5 cm geschlagen geben und sich mit der Vizemeisterschaft begnügen.

Altmeister Friedhelm Schäperklaus sicherte sich den Kreismeistertitel im Sperrwurf der Altersklasse M 75 mit 25,99 m.

Doppelkreismeister wurden Willi Altevogt (Altersklasse M60) im Kugelstoßen mit 10,15 m und im Diskuswurf mit 30,16 m und Frank Neumann (Altersklasse M55) im Kugelstoßen mit 9,48 m und im Diskuswurf mit 31,48 m.


Uwe Hackmann - TV Lengerich

 

17.03.2022 -  6 Vereine, 1 Projekt, 1 Preis:

Die "Bewegungsheld*in", ein Gemeinschaftsprojekt der 6 Vereine Lengericher TC, TTC Lengerich, RSG Antrup-Wechte, Preußen Lengerich, HSG Hohne/Lengerich und eben des TV Lengerichs, hat nun den Kinder- und Jugendsportpreis im Kreis Steinfurt erhalten!

Bis in den Herbst hinein können sich die Grundschulkinder der 3. und 4. Klasse noch weiter in die unterschiedlichen Vereine bis zu 10 mal hineinschnuppern um die für sie passende Sportart zu finden.


Also los, Stempelkarte nehmen und ausprobieren!







 

14.03.2022 -  Günkohlwanderung 2022

Endlich war es wieder soweit, die Seniorengruppe des TVL startete zur 1. Grünkohlwanderung seit Corona (die letzte Wanderung war am 22.02.2020). Bei bestem „Kaiserwetter“ bekamen 23 Personen die „Starthilfe“ in Form eines hochprozentigen Elixiers. Die ausgesuchte Strecke (5 km) wurde im Anschluss mit einem kleinen Zwischenstopp in einer guten Stunde bewältigt. Danach ging es zum gemütlichen Teil über, bevor der schmackhafte Grünkohl des Hauses serviert wurde. Die Schüsseln wurden immer wieder nachgefüllt, sodass niemand hungrig nach Hause gehen musste.

Alle freuen sich nun auf weitere Angebote des Seniorenbeirates und hoffen auf Durchführung der Planungen.

Der TVL weist in diesem Zusammenhang auf die kostenlose TVL-App hin, auf der ständig alle neuen Angebote oder Änderungen angezeigt werden.
 

Archiv:

2019 / 2020 / 2021